Metras Referenzen   ››  Case Study "Der Wasserwirt"

Case Study „Der Wasserwirt“

tl_files/metras/images/case_studies/wasserwirt.gif

Unternehmen:
Der WASSERWIRT ist Ansprechpartner für Dienstleistungen im Bereich Kulturtechnik und Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft sowie Forschung und Entwicklung. Qualitativ hochwertige und präzise Durchführung der Projekte, kompetente, individuell zugeschnittene und umfassende Beratung, Planung, Probennahme, Forschung und Entwicklung, sowie die Erstellung von Gutachten zu einem fairen und vernünftigen Preis runden das hervorragende Angebot ab. Gemeinsam mit leistungsstarken Partnern und durch die begleitende Forschungs- und Entwicklungstätigkeit sowie die Zusammenarbeit mit Universitäten gewährleistet der Wasserwirt allerhöchstes Niveau.

Standort: Straßburg, Kärnten
Branche: Forschung und Entwicklung, Umwelt, Wasserwirtschaft, Kulturtechnik'
Gewerbe: Technisches Büro

Zielsetzung im Projekt

Der Wasserwirt führt ein TQM System ein, um die Kundenanforderungen an technische Büros im Umweltbereich zu erfüllen, und um die unternehmensinternen Abläufe einfach zu strukturieren und zu optimieren.

Über das Unternehmen:
Das Ingenieurbüro für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft sowie das Büro für Forschung und Entwicklung wurde von DI Bernhard Monai gegründet und besteht seit mehreren Jahren. Die Forschung und Entwicklung von neuen Technologien im Bereich der Kulturtechnik und Wasserwirtschaft wird mit großer Leidenschaft betrieben. Neben der F&E Tätigkeit werden innovative Projekte im Bereich der Wasserkraft, dem Gewässerschutz, der Fliessgewässerökologie und der Betontechnologie durchgeführt. Der Standort in Strassburg, Kärnten wurde 2012 vergrößert und bietet den optimalen Ausgangspunkt für Projekte in Österreich, der Schweiz, Italien und Deutschland.

Projektbeschreibung:
Der Wasserwirt ist ein junges innovatives Unternehmen mit steigender Mitarbeiterzahl. Die Anforderungen an die Prozesse durch Kunden, Mitarbeiter und Eigentümer führten zur Entscheidung der Einführung eines TQM Systems. Die Kunden des Unternehmens im Umweltbereich fordern aufgrund gesetzlicher Auflagen wie der Deponie Verordnung oder der  Abwasseremission Verordnung von ihren Auftragnehmern den Nachweis eines nachhaltigen Qualitätsmanagementsystems. Die Mitarbeiter und der Eigentümer können durch die einfachen, klar und verständlich strukturierte Prozesse und Abläufe jederzeit ihre hochwertige und präzise Arbeit gewährleisten.

Metras wurde mit der Entwicklung des TQM Projektes betraut um die rasche und zuverlässige Umsetzung zu gewährleisten. Die Herausforderung besteht darin, die vielschichtigen Geschäftsfelder und die Unternehmensstruktur zu einem nachhaltigen TQM System zu entwickeln und zu formen.

Die Installation des TQM Systems wird nach der bewährten Metras Methode durchgeführt. Die Anforderungen werden zu Beginn umfassend analysiert. In Projektmeetings werden die Prozesse entwickelt und in der Praxis umgesetzt. Die Verwendung der Metras Projektmanagementplattform unterstützt die Einführung nachhaltig und vereinfacht die Kommunikation und das Projektcontrolling. Der Einsatz einer intelligenten Qualitätsmanagementdatenbank wird das Unternehmen im Alltag optimal unterstützen.

DI Bernhard Monai: „Das Wachstum meines Unternehmens und die steigende Kundenanforderungen führten zum Entschluss der Einführung eines unterstützenden Managementsystems. Es ist mir wichtig, nicht nur momentan einen Erfolg zu sehen, sondern auch die Basis für die nachhaltige Unternehmensqualität und somit den Erfolg meines technischen Büros zu legen.“

Metras ist sehr stolz das Unternehmen auf dem Weg zur nachhaltigen Unternehmensqualität begleiten zu dürfen. Wir unterstützen das Unternehmen „Der Wasserwirt“  in seinen Bestrebungen die hochwertige Qualität seiner Dienstleistungen zu steigern und dabei gleichzeitig die Ressourcen  Zeit und Geld zu optimieren.