Mai 2022 - News Ticker Akkreditierung - METRAS

Mai 2022 – News Ticker Akkreditierung

Wir informieren Sie über relevante inländische und internationale Neuigkeiten und über die wichtigsten neuen Leitfäden und Unterlagen für Ihre Akkreditierung.

Neues von der Akkreditierung Austria

Analyse der Auswirkungen von Nichtkonformitäten

Akkreditierte Konformitätsbewertungsstellen werden daran erinnert, dass bei der Behebung von Nichtkonformitäten sowohl eine Ursachenanalyse, als auch eine Analyse der Auswirkungen zu erfolgen hat. Ist die Ursachenanalyse zumeist verfügbar so fehlt bei vielen KBS nach wie vor die Analyse der Auswirkungen.

Es wird darauf hingewiesen, dass ohne eine ordnungsgemäße, inhaltlich plausible Ursachen- und Auswirkungsanalyse (“keine Auswirkungen” alleine ohne Begründung ist jedenfalls unzureichend) ein Verbesserungsauftrag durch Akkreditierung Austria erfolgen wird.

Anwendbar: ab sofort; Veröffentlichung am 22.4.2022


Auswirkungen des Russland Krieges

Aufgrund der kriegerischen Aggression von Russland auf die Ukraine sind folgende Vorgehensweisen einzuhalten:

Grundsätzlich sind die Entscheidungen der UN, EU sowie der Republik Österreich ausnahmslos zu befolgen.

Siehe auch die Statements der EA (EA Statement), sowie von IAF (IAF Statement vom 15.03.2022, adaptiert am 29.04.2022)

Das bedeutet konkret:

  1. Auswirkung auf Akkreditierung Austria selbst:Akkreditierung Austria hat keine russischen (oder weißrussischen) Konformitätsbewertungsstellen akkreditiert, daher ist seitens Akkreditierung Austria in dieser Hinsicht keine Aktion erforderlich.
  2. Auswirkungen auf durch Akkreditierung Austria akkreditierte Konformitätsbewertungsstellen: Für alle sanktionierten Unternehmen sowie Unternehmen, bei denen sanktionierte Personen/Unternehmen Eigentumsrechte besitzen oder einen maßgeblichen Einfluss ausüben können
    • müssen Prüf-, Kalibrier-, Inspektions-, Eignungsprüfungsberichte – da die individuelle Konformitätsbewertungstätigkeit mit der Berichtserstellung abgeschlossen ist – nicht zurückgezogen werden. Jedoch sind bei allfälligen längerfristigen Verträgen keinerlei weitere Konformitätsbewertungstätigkeit für solche Unternehmen durchzuführen.
    • sind alle aufrechten Zertifikate unmittelbar zurückzuziehen.

Dafür wird ein Zeitraum von maximal 14 Tagen eingeräumt, danach wird Akkreditierung Austria bei Nichtbefolgung, gemäß dem IAF additional statement, Schritte zur Suspendierung  / Entzug der Akkreditierung einleiten

  1. (04.05.2022): Gemäß einem Schreiben der Europäischen Kommission an die Präsidentin von EA vom 02.05.2022, das EA Akkreditierungsstellen am 04.05.2022 zugestellt wurde
    • dürfen Konformitätsbewertungsstellen Produkte russischer oder weissrussischer Hersteller, deren Produkte einem Importverbot durch die EU oder der Republik Österreich unterliegen, nicht begutachtet und zertifiziert werden.
    • Gleiches gilt selbstvertändlich auch für Tätigkeiten notifizierter Stellen im Rahmen der gewährten Notifizierung

Die Europäische Kommission empfiehlt EA-Akkreditierungsstellen (siehe dazu Punkt 1. oben) sowie den in der EU sesshaften Konformitätsbewertungsstellen Ihre Konformitätsbewertungstätigkeiten für Produkte von russischen und weissrussischen Herstellern zu beenden, auch wenn diese nicht einem Importverbot unterliegen.

Bis spätestens 13.05.2022, 23:59 sind daher zu Zwecken der Nachverfolgbarkeit

  • alle Zertifikate und Validierungsberichte, die aufgrund der kriegerischen Aggression Russlands auf die Ukraine von akkreditierten Konformitätsbewertungsstellen zurückgezogen wurden, Akkreditierung Austria zu melden (anzugeben ist dabei zumindest: Berichts-/Zertifikatsnummer, Name der russischen bzw. weißrussischen Unternehmen/Personen, Zurückziehung aufgrund einer Betroffenheit von Sanktionen oder auf freiwilliger Basis, Datum der Zurückziehung)

Anwendbar: ab sofort

Neues von der DAkks

EU konkretisiert Empfehlungen für akkreditierte Stellen

Einschränkung von Konformitäts­bewertungs­tätigkeiten in Russland und Belarus

Im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine hat die Europäische Kommission ihre Regelungen für die Akkreditierungs- und Konformitäts­bewertungs­branche in einem Brief an die Europäische Akkreditierungs­organisation (EA) konkretisiert.

DAkkS stellt Akkreditierungen auf DIN ISO 50003:2022 um

Übergangsfrist endet am 30. November 2023

Die DAkkS stellt ab sofort alle Akkreditierungen im Geltungsbereich Energiemanagementsysteme (EnMS) auf die DIN ISO 50003:2022 um. Eine Umstellungsanleitung ist auf der DAkkS-Website veröffentlicht. Die neue Norm ergänzt und konkretisiert die Anforderungen der DIN EN ISO/IEC 17021-1:2015 für Zertifizierungsstellen von EnMS.

Überarbeitete Antragsunterlagen veröffentlicht

Dokumente stehen nun zum Download und zur Verwendung bereit

Die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) hat die Anträge und Anlagen für die Antragstellung auf eine Akkreditierung in überarbeiteter Form auf ihrer Website veröffentlicht.

Neues von der SAS

  • Keine Neuigkeiten seit dem letzten Newsletter

Die wichtigsten neuen Leitfäden auf einen Blick

Registrieren Sie sich bitte für ein kostenloses Konto um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten.