Zurück

Oct
15 2015

Zurück zur Übersicht

Wissen wie es geht: Validierung von Prüfmethoden

 

tl_files/metras/bilder/Validierung von Pruefmethoden 2015/IMG_2163.JPG

Die EN ISO/IEC 17025:2007 definiert die allgemeinen Anforderungen an die Validierung von Prüfverfahren.

Zu diesem aktuellen Thema haben wir zu einem Impulstag der METRAS Akademie zum Thema „Validierung von Prüfverfahren“ eingeladen. Beim Seminar wurden die Anforderungen einfach und informativ von Akkreditierungsexperten, DI Barbara Vanek, DI Franz Michael Sieberth und Dr. Robert Leubolt erläutert.

Die Teilnehmr gaben an, dass die Anforderungen an eine vollständige Validierung von Prüfmethoden und die Anforderungen der internationalen Leitfäden durch das Seminar sehr gut vermittelt wurden. Durch zahlreiche Praxisbeispiele lernten sie die Anforderungen an Validierungen und die der ENISO/IEC 17025:2007 besser zu verstehen und in der Praxis umzusetzen.

Die Experten behandelten folgende Themen:

  • Methodenvalidierung normative Grundlagen:
  • Methodenvalidierung in der Mikrobiologie und in der Sensorik:
    • Vorgehensweise, normative Grundlagen, Dokumentation, Maßnahmen
  • Methodenvalidierung in der instrumentellen Analytik:
    • Vorgehensweise, normative Grundlagen, Dokumentation, Maßnahmen
  • Validierung qualitativer Verfahren, Screening-Verfahren
  • Unterschied Validierung - Verifizierung - Qualifizierung – Justierung
  • ROBUSTHEIT - Design von Experimenten
  • BIAS - das unbekannte Wesen
  • Rückführung
  • Ringversuche
  • Internationale Leitfäden

Die Veranstaltung richtete sich an Laboratorien, technische Büros, Ziviltechniker, akkreditierte Prüfstellen sowie Sachverständige, LaborleiterInnen, QualitätsmanagerInnen, Validerungsbeauftragte, Analytiker und allgemein an alle Organisationen die eine Prüfstelle betreiben.

Die Veranstaltung war ausgebucht, sodass wir dieses Seminar auch 2016 wieder anbieten werden.


 Hier zum Newsletter anmelden und aktuelle Informationen bekommen.

Hier gleich eine günstige Inhouse Schulung buchen

Zurück