Zurück

Sep
16 2019

Zurück zur Übersicht

Die verpflichtenden Leitfäden der Akkreditierung richtig anwenden


Das Akkreditierungsgesetz fordert in §7 Abs. 3, dass Konformitätsbewertungsstellen (Prüf-, Inspektions-, Kalibrier- und Zertifizierungsstellen) die Anforderungen, der für die jeweilige Akkreditierung zutreffenden Anleitungsdokumente, die von der anerkannten Stelle gemäß Artikel 14 der Verordnung (EG) Nr. 765/2008 herausgegeben wurden, zu erfüllen haben.

Die nationalen Anleitungsdokumente werden von der Akkreditierung Austria in Form von Leitfäden veröffentlicht. Darüber hinaus sind die Leitfäden der ILAC (International Laboratory Accreditation Cooperation) und der EA (European Cooperation for Accreditation) von der österreichischen Akkreditierungsstelle als verbindlich erklärt worden.

Bestens vorbereitet für kommende Akkreditierungs-Begutachtungen

Die nachfolgenden ausgewählten internationalen und nationalen Leitfäden werden im Zuge des Seminars besprochen. Es werden die wichtigsten Anforderungen einfach und verständlich erklärt und über die Umsetzung und Implementierung der Forderungen diskutiert. Bei Bedarf werden gerne auch weitere Leitfäden (z.B. Eurachem etc.) diskutiert.

European Accreditation (EA):

  • EA-INF/13 Meinung und Interpretationen in Prüfberichten nach 17025
  • EA 4/14 INF Referenzmaterial
  • EA 4/16 G Messunsicherheit
  • EA 4/18 INF Eignungsprüfungen
  • EA 4/21 INF Laborvergleiche

International Laboratory Accreditation Cooperation (ILAC):

  • G08 Reporting of Compliance with Specification
  • G17 Messunsicherheit
  • G24 Kalibrierintervalle
  • G27 Messungen bei Inspektionstätigkeiten
  • P09 Ringversuche, Eignungsprüfungen
  • P10 Metrologische Rückführung
  • P15 Anwendung der 17020:2012

Akkreditierungsstelle:

  • L04 Akkreditierungszeichen
  • L05 Akkreditierungserfordernisse
  • L13 Jahresberichte
  • L19 Standorte und Schlüsseltätigkeiten
  • L26 Eignungsprüfungen
  • L40 Änderungen aufgrund der ISO 17011:2017

Oben angeführte Leitfäden erläutern und definieren folgende Prozesse für Konformitätsbewertungsstellen:

  • Konformitätsbewertung, Entscheidungsregel, Meinung und Interpretationen in Berichten
  • Metrologische Rückführung mit Kalibrierung und Referenzmaterialien
  • Sicherung der Validität von Ergebnissen mit Eignungsprüfungen und Laborvergleichen
  • Bestimmung der Messunsicherheit
  • Inspektionstätigkeit
  • Akkreditierung

Diese ausgewählten internationalen und nationalen Leitfäden der EA, der ILAC und der Akkreditierung Austria bilden eine sehr gute Basis für das Managementsystem von Konformitätsbewertungsstellen.

TIPP:    Für das Seminar "Leitfäden der Akkreditierung" am 14. November 2019 gibt es noch wenige Restplätze.

Jetzt gleich zum Seminar anmelden

Zurück