Oct
24 2019

Zurück zur Übersicht

Auditprogramm - gut geplant ist halb gewonnen

Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Veranstaltung.
Leider ist diese Veranstaltung aktuell nicht verfügbar.

Hier können Sie sich über Alternativen informieren.

_______________________________________________________________________________________________________

Eines der häufigsten Missverständnisse im Qualitätsmanagement ist die Verwechslung von Auditplan und Auditprogramm. So verkommt das Auditprogramm regelmäßig zu einem Terminplan der aussagt, welche Audits im nächsten Jahr in welchen Bereichen des Unternehmens durchgeführt werden sollen, um die Normkonformität nachzuweisen.

Das Auditprogramm ist jedoch wesentlich mehr! Es ist ein grundlegendes Element der kontinuierlichen Verbesserung (KVP). Ein Auditprogramm muss zuerst geplant, dann umgesetzt, im Folgenden überprüft und schließlich verbessert werden. Die Akkreditierungsanforderungen und die Anforderungen der EN ISO/IEC 17020:2012 und 17025:2017 fordern ein Auditprogramm, aus dem ersichtlich ist, dass alle Verfahren, alle Labortätigkeiten und alle Inspektionstätigkeiten auditiert werden. Dazu müssen Prüf- und Inspektionsstellen durch Interne Audits überprüfen, ob das Managementsystem umgesetzt wurde und wirksam ist.

Zudem müssen Inspektoren im Zuge von Witnessaudits vor Ort beobachtet werden, es sei denn, dass hinreichend nachgewiesen werden kann, dass der Inspektor seine Tätigkeiten kompetent ausführt.

Zusätzliche Audits von externen Stellen wie der Akkreditierungsstelle oder Kunden müssen/sollten berücksichtigt werden. Dies ist der Kern, um alle Audittätigkeiten effizient und effektiv abzuwickeln.

  THEMEN  

  • ISO 19011 - Leitfaden zur Auditierung von Managementsystemen
  • Anforderungen aus der EN ISO/IEC 17020:2012 und 17025:2017
  • Festlegung des Auditprogramms - konkrete Ziele im Auditprogramm definieren
  • Umsetzen des Auditprogramms - vom Auditprogramm zum Auditplan
  • Überwachen, Bewerten und Verbessern des Auditprogramms
  • Praxisübungen zur Erstellung eines Auditprogramms

  ZIEL DER VERANSTALTUNG  

Kompakt und praxisorientiert wird das notwendige Wissen und Werkzeug vermittelt, um ein Auditprogramm zu erstellen, das alle Akkreditierungs- und Normanforderungen erfüllt.

  IHR PERSÖNLICHER NUTZEN  

Sie lernen ein nutzvolles Auditprogramm zu erstellen, mit dem Sie interne und externe Audits mit geringen Kosten und hohem Nutzen durchführen.

  ZIELGRUPPE  

  • Mitarbeiter in Prüfstellen und/oder Inspektionsstellen, die mit der Umsetzung der 17020 und/oder 17025 sowie der Akkreditierung betraut werden sollen bzw. sind
  • Managementbeauftragte (QM-Beauftragte, QMBs)
  • interne und externe Auditoren
  • Unternehmen und Institutionen im öffentlichen und halböffentlichen Bereich

  TEILNAHMEGEBÜHR  

399 Euro     (Regulärer Preis, exkl. 20% USt.)
369 Euro
         
(Ermäßigter Preis mit Metras Gutschein, exkl. 20% USt.)

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Seminarunterlagen, sowie das Mittagessen und die Verpflegung in den Seminarpausen während der Veranstaltung.

  VORTRAGENDER  

Ing. Werner Weninger
Sachverständiger für die Akkreditierung Austria;
Geschäftsführer der METRAS GmbH - Managementsysteme mit Qualität

  VERANSTALTUNGSORT  

Hotel ROOMZ
Paragonstraße 1
1110 Wien

  DATUM  

24. Oktober 2019
13:00 - 17:00 Uhr

Anmeldeinfos 

Zurück