May
12 2020

Zurück zur Übersicht

Fachausbildung zum Inspektor und Probenehmer gem. Deponieverordnung


Gemäß der Novelle der Deponieverordnung 2008 müssen sich Gutachter für Abfalluntersuchungen zur Deponierung künftig akkreditieren lassen. Dadurch soll deren Qualifikation vereinheitlicht und gesteigert, sowie die Qualität der Abfallgutachten (Beurteilungsnachweis) verbessert werden. Die Verpflichtung zur Akkreditierung erfolgte stufenweise: für Prüfstellen ab 1. Jänner 2018 und für Inspektionsstellen ab 1. Jänner 2020.

Ein Nachweis der Kompetenz des Inspektors bzw. des Probenehmers ist erforderlich: So werden einerseits in der EN ISO/IEC 17020 die Anforderungen an die Durchführung der Inspektion, und andererseits in der EN ISO/IEC 17025 die Anforderungen an die Probenahme definiert.

Aus diesem Grund hat METRAS eine sektorenspezifische Fachausbildung zum Inspektor und Probenehmer entwickelt, die eine einmalige Gelegenheit bietet, die Kompetenz im Sinne der Anforderungen der Akkreditierungsnormen zu erlangen bzw. zu erweitern.

  THEMEN   

  • Fachliche Grundlagen
  • Regelwerke & Gesetze:
    • Verordnung des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft über Deponien (Deponieverordnung 2008 – DVO 2008)
    • Akkreditierungsgesetz
  • Kompetenz und Qualifikation:
    • Akkreditierung
    • Relevante Kapitel der EN ISO/IEC 17020 (Akkreditierte Inspektionsstelle)
    • Relevante Kapitel der EN ISO/IEC 17025 (Akkreditierte Prüfstelle)
    • Diverse Normen für die Probenahme
    • Qualitätssicherung und Dokumentation
    • Erstellen von Konformitätsbewertungen
  • Die wesentlichen Grundlagen im Qualitätsmanagement
  • Arbeitssicherheit

In Summe werden die praktischen Grundlagen für die Tätigkeit als Inspektor vermittelt, mit dem Ziel, dass die Teilnehmer ihre Arbeit vor Ort beherrschen und dem Projektleiter perfekte Unterlagen vorlegen können.

  • Probenahme
  • Ortsaugenschein
  • Vorort-Messungen
  • Durchführung der Inspektion und Probenahme, Verfahren wird bekanntgegeben
  • Selbstständige Erhebung von Informationen und Daten
  • Protokollierung
  • Erstellung eines Inspektionsberichtes
  • Erstellung einer Konformitätsbewertung

  Wissensüberprüfung (eigener Termin!)  

  • Schriftliche Wissensüberprüfung über die Theorie
  • Präsentation der erstellten Berichte durch die Teilnehmer
  • Verleihung des METRAS-Zertifikats

  IHR PERSÖNLICHER NUTZEN   

Sie erlangen eine praxisorientierte Qualifikation als Inspektor und Probenehmer im Bereich Deponieverordnung und erweitern mit der Ausbildung folglich Ihren persönlichen Kompetenzumfang. Sie erhalten das METRAS Zertifikat „Inspektor und Probenehmer gem. Deponieverordnung (DVO)“.

   ZIEL DER VERANSTALTUNG    

Wir unterrichten die Kompetenzanforderungen eines Inspektors, behandeln die grundlegenden Qualitätsmanagement-Anforderungen und qualifizieren Sie im Probenahmeworkshop hinsichtlich Ihrer Probenahmetechnik. Durch die Wissensüberprüfung erhalten Sie Sicherheit in Ihrer Inspektions- und Probenahmetätigkeit.

  ZIELGRUPPEN   

  • Mitarbeiter in Inspektionsstellen und/oder Prüfstellen, die mit der Inspektionstätigkeit nach Deponieverordnung (DVO) betraut werden sollen bzw. sind
  • Prüf- und Inspektionsstellenleiter

  TEILNAHMEGEBÜHREN   

1.497.- Euro   (Regulärer Preis, exkl. 20% USt.) 
1.467.- Euro   (Ermäßgter Preis mit METRAS Gutschein, exkl. 20% USt.) 

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Seminarunterlagen, sowie das Mittagessen und die Verpflegung in den Seminarpausen während der Veranstaltung.

HINWEIS: Aufgrund der intensiven und praxisbezogenen Ausbildung wird nur eine begrenzte Teilnehmeranzahl zugelassen.


   EXPERTEN  


Die Experten werden zeitgerecht bekannt gegeben. 

 

  VERANSTALTUNGSORT  

 

ARS - Akademie für Recht, Steuern & Wirtschaft 
Schallautzerstraße 4
1010 Wien 

 

  DATUM  

12. bis 14. Mai 2020
09:00 - 16:00 Uhr

Anmeldeschluss: 17. April 2020

Jetzt kostenpflichtig anmelden

 

Zurück