Mar
25 2015

Zurück zur Übersicht

Validierung von akkreditierten Prüfmethoden

tl_files/metras/Seminar Bilder und Daten/Validierung-spezial.jpg

Wer analysieren möchte, muss sich dazu validierter Analysenverfahren bedienen, oder diese selber validieren. Diese recht weitgreifende Forderung bezieht sich nicht nur auf neue Methoden, sondern auch auf jegliche Änderungen oder Abwandlungen, die der Analytiker an Prüfverfahren vornimmt.
Die Veranstaltung baut auf dem Grundlagen Praxistag „Validierung von Prüfmethoden“ auf und erweitert die Kenntnisse rund um die Akkreditierungsanforderungen an die Validierung akkreditierter Prüfmethoden.

Wertvolles Expertenwissen aus erster Hand!

  ZIEL DER VERANSTALTUNG  

Sie kennen die Anforderungen an eine vollständige Validierung von Prüfmethoden, sie kennen die Anforderungen der internationalen Leitfäden.

  THEMEN  

  • Validierung qualitativer Verfahren, Screening-Verfahren
  • Unterschied Validierung - Verifizierung - Qualifizierung – Justierung
  • ROBUSTHEIT - Design von Experimenten
  • BIAS - das unbekannte Wesen
  • Rückführung
  • Ringversuche
  • Internationale Leitfäden
  • Workshop


 ZIELGRUPPE  

Sachverständige, Validierungsbeauftragte,
Qualitätsmanager, akkreditierte Konformitätsbewertungsstellen

 PREIS  

420 Euro (Regulärer Preis, exkl. 20% USt.)

390 Euro
(Ermäßigter Preis für METRAS®
KundInnen mit Gutschein, exkl. 20% USt.)


 VORTRAGENDE  

DR. ROBERT LEUBOLT

DI Dr. FRANZ-MICHAEL SIEBERTH
Qualitätsmanager der SZK Technischen Untersuchungsanstalt.
Technischer und Leitender Sachverständiger in Akkreditierungsverfahren EN ISO/IEC 17025:2007, ISO/IEC 17020:2012 und ISO/IEC 15189. Verschiedene Vortragstätigkeiten im Bereich QM, Validierung und Auswertung statistischer Messmethoden.


 ORT 

Amade Hotel Schaffenrath
Salzburg

tl_files/metras/Infoicons/Anfahrt.png


 DATUM 

Mittwoch 25.03.2015

09:30 - 17:00 Uhr

 

Zurück